Biodynamische Arbeit & Körpertherapie, Biorelease Therapie
Biodynamische Psychologie & Körpertherapie, Biodynamik Arbeit
Biodynamische Arbeit & Körpertherapie, Biorelease Therapie

Biorelease® Methode


Die Biorelease ® Methode umfasst unterschiedliche Massagen an den verschiedenen Körperebenen, wie Haut- und Bindegewebe, Muskelfaszien, Muskelebene, Knochenhaut. Unter Biorelease versteht man das Freisetzen von Lebendigkeit.

Ziele sind unter anderem:

  • mehr Körperbewusstsein
  • Stress reduzieren
  • Entspannung fördern
  • Selbstheilungskräfte anregen

 

 

Biodynamische Psychologie & Körpertherapie


Biodynamik heißt die "Bewegung des Lebens". Biodynamische Körpertherapie wurde von der Norwegerin Gerda Boyesen entwickelt und ist ein wissenschaftlich anerkanntes, nicht provozierendes, tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um eine Psychoanalyse des Körpers. Die biodynamische Psychologie beschäftigt sich mit den fundamentalen Zusammenhängen zwischen Körper und Psyche.

 

Was bedeutet biodynamisch?

Über den direkten Körperkontakt ermöglicht die Biodynamische Körpertherapie Zugang zu den tieferen Schichten der Persönlichkeit, insbesondere zu Verletzungen aus der frühen, vorsprachlichen Entwicklungszeit. Es werden Emotionen, aktuelle Konflikte, Träume usw. begleitend bearbeitet.

Der Begriff biodynamisch bezieht sich auf das Konzept einer spontan fließenden Bewegung der körpereigenen Lebensenergien. Dabei handelt es sich um eine universelle Kraft, die jedem Menschen innewohnt und uns erst lebendig macht. „Bios“ ist altgriechisch und bedeutet Leben, während „Dynamik“, ebenfalls griechisch, für Kraft steht.

 

Wiederherstellung von innen heraus – mit Hilfe von außen

Ziel der Biodynamische Körpertherapie ist die Wiederherstellung der natürlichen Lebensenergie, Anregung von Selbstregulation und Selbstheilung, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und einer positiven Lebenseinstellung.

Laut Gerda Boyesen sind viele Krankheiten und Leiden, besonders psychischer und psychosomatischer Natur, auf eine Blockade dieser Lebensenergien zurückzuführen. Eine psychische Störung ist also nur ein Zeichen des Körpers, dass etwas mit ihm nicht stimmt.

Das Grundkonzept der Körperpsychotherapie ist, dass auch psychische Beschwerden eine organische Ursache haben. Geist und Körper bilden zusammen eine Identität und somit gibt es Theorien, dass sich jede psychologische Störung auch in einer chronischen muskulären Verspannung widerspiegelt. Auch weitere Ebenen des Körpers, wie zum Beispiel Bindegewebe, Haut, Faszien und Knochen können Zeichen einer Störung tragen, die sich dann auch psychisch manifestiert. 

Dieses System wird in der Biodynamischen Psychotherapie auch als Gewebepanzer bezeichnet. Nicht abgeschlossene emotionale Zyklen können im Gewebe verbleiben und es so quasi verstopfen. Das behindert das natürliche Fließen der körpereigenen Energien und Flüssigkeiten und führt in einigen Fällen zu psychosomatischen Beschwerden oder Schmerzen. Hier spielt auch die Eigenbewegung der mit Flüssigkeit gefüllten Darmwände eine Rolle, die als Peristaltik bezeichnet wird. Diese dient auch der Regulierung von nervösen Zuständen und wird daher auch Psycho-Peristaltik genannt. Emotionale Konflikte werden sozusagen im Körper mit verdaut. Ist dieses System durch Verspannungen gestört, können Spannungen nicht abgebaut werden und es bildet sich ein „Gewebepanzer“.

 

Biodynamische Methoden zur Selbstheilung

Um diese Zustände aufzulösen, entwickelte Gerda Boyesen einen Katalog von Methoden, mit denen die bioenergetischen Ströme angeregt werden und das psychophysische System wieder in einen gesunden Normalzustand versetzen. Wenn auf diese Art psychosomatischen Störungen die organische Grundlage entzogen wird, ist das der erste und wichtigste Schritt zu einer Heilung.

Die biodynamische Psychologie betrachtet den Körper und die Psyche als zwei zusammenhängende Seiten eines ganzen Lebensprozesses. Der Mensch als Organismus speichert seine Erfahrungen ab und fungiert prinzipiell als Behältnis aller unbewussten Wahrnehmungen. Darüber hinaus ist er natürlich auch zu Selbstheilung und Regulierung fähig. Diese Funktionen müssen nur aktiviert werden und genau das macht die Körperarbeit beim Therapeuten in der biodynamischen Psychologie.

Weitere Informationen zur Biodynamik finden Sie auf der Website des GBP e.V.

 

Hinweis: Privatleistung - keine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung. Für eine Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.